Hilfsaufseher - Fischerverein Leuk

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hilfsaufseher

Verein


Hilfsaufseher



Wenn Ihr einen kommen sieht, vielleicht ist er auch plötzlich hinter euch, geratet nicht in Panik.Lauft nicht weg, er ist eh schneller, springt nicht ins Wasser, wenn ihr nicht schwimmen könnt und Bestechung mittels alkaholischer Getränke ist auch nicht immer die Lösung.
Die Hilfsaufseher haben als erste Pflicht den Fischer, wenn er sein "Vergehen" nicht absichtlich macht, auf mögliche Fehler hinzuweisen. Im Wiederholungsfall oder Absichtlich sieht es aber anders aus. Er kann einen Rapport machen, den er, der Kantonalen Dienststelle zuschickt.
Sie sind bereit, mit ihrem Amt die Fischerei zu unterstützen und dem Verein einen Dienst zu erweisen. Auf eine höfliche Frage, wenn es mal nicht so gut läuft, nach dem wie und wo, bekommt man meistens eine Antwort.




Levi Grand (Ds' Levi)


Unser jüngstes Vorstand Mitglied wurde auch gleich als Hilfsfischerei Aufseher ernannt. Als eingefleischter Fischer immer unterwegs, hat er schon manchen Fischer zurechtgewiesen. Damit alles seine Ordnung hat wird er nun vereidigt.


Michael Roten(Miggi)



Ein Phüla Spezialist der schon ein paar "Grosse" dem Kanal entnommen hat, Obwohl er erst seit 2007 am fischen ist.( Manchen gib's der Herr im Schlaf ).Ansonsten haben wir ihn als hilfsbereiten Kollegen kennengelernt der immer für einen Spass zu haben ist.



Siegfried Lötscher (Sigi)




Er Ist schon im Jahre 1980 dem Verein beigetreten und fischt seither, wenn auch mit kleinen Unterbrüchen, in unsern Gewässern. Als Allrounder fischt er auf verschiedene Arten, unter andern auch mit der Fliege.




Kurt Meichtry




Ehemaliges Vorstand Mitglied und ausgezeichneter Fischer.
Bis 2009 im Vorstand des Vereins als Einpflanzchef und laut diversen Gerüchten ist er nur aus einem Grund aus dem Vorstand zurück getreten." damit er mehr Zeit zum fischen hat"
Hoffen wir das er denoch gelegentlich Kontrollen durchführt.




Bio Rasenmäher



Unsere neuesten Mithelfer bewegen sich auf vier Beinen,
begnügen sich mit Wasser,
und haben nur selten was zu meckern.
Damit unser Fischwart von der Mäharbeit entlastet wird,
haben wir uns entschlossen sechs Zwergziegen um unsere Teiche weiden zu lassen.
Seit mitte Mai gehören sie somit zu unsern Mitarbeitern in der Fischzucht.




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü